Anschlag auf Wohnhaus des Sprechers der BI Zossen zeigt Gesicht

07.10.2012

Erneute Zunahme rechtsextremistischer Aktivitäten und Gewalt in Zossen

Am Morgen des 07. Oktober 2012 wurde ein Anschlag auf das Wohnhaus des Sprechers der BI „Zossen zeigt Gesicht“ verübt. Es entstand erhebliche Sachbeschädigung. Zwei Tage zuvor, wurden schon im Stadtpark von Zossen mehrere Hakenkreuze und rechtsextremistische Parolen geschmiert. Diese wurden von aufmerksamen Bürgern bei der Polizei angezeigt und von der BI „Zossen zeigt Gesicht“ zwischenzeitlich unkenntlich gemacht.
Die Bürgerinitiative „Zossen zeigt Gesicht“ hofft auf die breite Unterstützung aller demokratisch denkenden Bürger. Bei den polizeilichen Ermittlungen geht die Bürgerinitiative davon aus, dass die Ermittlungen intensiv und konsequent erfolgen und zu einem schnellen Ermittlungserfolg führen.
Sprecherrat der
Bürgerinitiative „Zossen zeigt Gesicht“

tl_files/music_academy/Aktuelles/Hakenkreuze-Container-10-2012-homep.jpg

Zurück

Aktuelles (Archiv)