Aufruf zur Rettung der Neuen Galerie in Wünsdorf

26.07.2011

Der Landkreis Teltow-Fläming hat zum Jahresende 2011 den Mietvertrag für die „Neue Galerie“ in der Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf gekündigt! Die Galerie fällt damit dem Rotstift zum Opfer!

Viele Künstler der Region wehren sich gegen die Streichung von Finanzmitteln gerade im Kultursektor.

Auch ich setzte mich dafür ein, dass die Galerie für unsere Kunstschaffenden, weiterhin zur Verfügung steht. Gerade in der Nachbarschaft zum ehemaligen Militärgelände trägt sie dazu bei aufzuzeigen, wie ein Gelände mit einer zum Teil unrühmlichen Geschichte zu einem Ort für eine friedliche, moderne Kunst werden kann.

Von Januar bis März dieses Jahres gab es hier aus Anlass des 70. Geburtstages des Dabendorfer Malers und Grafikers Jürgen Melzer eine umfangreiche und gut besuchte Retrospektive seiner Werke. Im nächsten Jahre sollte eine Ausstellung das Werk des Wünsdorfer Malers Bernd Stiehler anlässlich seines 65. Geburtstages mit einer Retrospektive würdigen.

Auch die Mädchen und Jungen des Wünsdorfer Hortes wären von der Schließung betroffen. Schließlich zählen sie zu den regelmäßigen Nutzern der Einrichtung, die sich in der Galerie mit der Kunst beschäftigt haben.

Eine Unterschriftensammlung für den Erhalt der Galerie wurde Ende vergangener Woche von Künstlern des Landkreises, von Freunden der Neuen Galerie und der Bücherstadt initiiert.

Die Unterschriftenliste können Sie hier herunterladen:

Zurück

Aktuelles (Archiv)