Bundesverdienstkreuz für Günter Möbius

23.11.2011

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat am 22. November 2011 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Günter Möbius für dessen jahrzehntelange Verdienste um den Leistungs- und Breitensport in Brandenburg überreicht. Die Auszeichnung war Günter Möbius von Bundespräsident Christian Wulff verliehen worden. Bei der feierlichen Übergabe in der Potsdamer Staatskanzlei würdigte Platzeck insbesondere das ehrenamtliche Engagement des 83-Jährigen, der seit mehr als 60 Jahren in seiner Freizeit für andere da ist.

Günter Möbius war unter anderem ehrenamtlicher Präsident des Brandenburgischen Leichtathletikverbandes sowie Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender der Sporthilfe Brandenburg. Im Landessportbund ist er noch heute aktiv. Seit über sechs Jahrzehnten ist sein Name auch eng verbunden mit dem Verein MTV Wünsdorf 1910, wo der ehemalige Mittelstreckler und Handballer in verschiedenen Funktionen wirkte und wirkt.

In seiner Laudatio betonte Platzeck, die Leistungen und Erfolge von Möbius als Aktiver, Lehrer und Sportfunktionär machten ihn zu einem Gesicht des Brandenburger Sports. „Sie haben sich nie geschont, immer ehrgeizige Ziele gesetzt und andere mit ihrem Schwung und Elan angesteckt. Ihre Weggefährten schätzen Ihren hohen Sachverstand und Ihr verantwortliches Handeln. Ihren reichen Erfahrungsschatz haben Sie immer weitergegeben. Und Ihr Rat ist noch heute gefragt, im MTV Wünsdorf ebenso wie im Landessportbund. Dieses Engagement verdient Hochachtung.“

Auch ich gratulierte Günter Möbius zur verdienten Ehrung.

Einen Beitrag zum wirken von Günter Möbius für den MTV Wünsdorf finden Sie hier: (Link zur Seite: www.handballfreunde-mtv.de)

Zurück

Aktuelles (Archiv)