Entwurf des Regionalplans Havelland-Fläming 2020 öffentlich ausgelegt

07.06.2012

Der Entwurf des Regionalplans Havelland-Fläming 2020 mit seiner Begründung wird ab 11. Juni 2012 für drei Monate öffentlich ausgelegt. Er kann bei der Planungsgemeinschaft Havelland-Fläming sowie den ihr angehörenden Landkreisen und kreisfreien Städten eingesehen werden.

Zur Sicherung des Ausbaus der Windenergienutzung soll mit dem Regionalplan eine geordnete und konzentrierte Errichtung von raumbedeutsamen Windenergieanlagen in den Eignungsgebieten für die Windenergienutzung gewährleistet werden. Daher finden sich im Regionalplan u.a. auch die Eignungsgebiete für die Windenergienutzung.

Im Landkreis Teltow-Fläming kann der Entwurf des Regionalplans im Kreisentwicklungsamt, Am Nuthefließ 2, 14943 Luckenwalde, Zimmer A7.3.08, zu den üblichen Dienstzeiten der Behörde in Augenschein genommen werden. Die Sprechzeiten sind montags und dienstags 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr, donnerstags 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr.

Online ist der Entwurf ebenfalls einsehbar - bitte folgen Sie dem Link zur Homepage der Regionalen Planungsgemeinschaft Havelland-Fläming.

Die Stadt Zossen ist Mitglied der Regionalen Planungsgemeinschaft Havelland-Fläming. Der Regionalversammlung Havelland-Fläming gehören 40 stimmberechtigte Regionalräte an. Unter Ihnen ist die Bürgermeisterin der Stadt Zossen, Michaela Schreiber. Die Regionalversammlung hat auf ihrer 11. Sitzung am 26. April 2012 den Entwurf des Regionalplans Havelland-Fläming 2020 sowie die Eröffnung des Beteiligungsverfahrens mit 12 zu 8 Stimmen beschlossen.

Zurück

Aktuelles (Archiv)