Gegen die neuen Flugrouten über Zossen

13.07.2011

In offenen Briefen an an Deutsche Flugsicherung und an Matthias Platzeck habe ich das zweifelhafte, wie hilflose Verfahren kritisiert, mit dem über die Flugrouten für den Flughafen BBI entschieden wurde. Die Menschen unserer Stadt, die sich nicht wehren konnten, weil sie bei den Entscheidungsrunden nicht dabei saßen, werden zum Sündenbock für eine verfehlte Flughafenplanung gemacht. Das werden wir nicht hinnehmen! Deshalb habe ich die Deutsche Flugsicherung und Matthias Platzeck aufgefordert, diese Entscheidung zurückzunehmen.

Matthias Platzeck bitte ich in diesem Brief, im Namen der Bürger, das Recht auf körperliche Unversehrtheit zu gewährleisten. Ich bitte ihn im Namen der Eltern, nicht das Glück und die Gesundheit ihrer Kinder zu gefährden, im Namen der älteren Bürger, nach einem arbeitsreichen Leben das Recht auf einen freundlichen Lebensabend nicht zu gefährden und im Namen aller Bürger, die sich in fleißiger Arbeit, Eigentum geschaffen haben, nicht dieses Eigentum und mithin ihre Arbeit zu entwerten.

Zurück

Aktuelles (Archiv)