Hier wird Solidarität gelebt - Besuch bei der Volkssolidarität

10.08.2017

Gemeinsam mit Gudrun Eichler, Bürgermeisterkandidatin von Königs Wusterhausen besuchte ich den Volkssolidarität Bürgerhilfe e.V. im altersgerechten Wohnpark “Wohnen am See” in Zernsdorf. Hier sind 2014 vier Mehrfamilienhäuser mit 45 Wohnungen entstanden. Gebaut und betrieben wurde bzw. wird der Wohnpark von der VS Bürgerhilfe gemeinnützige GmbH. Der Wohnpark verfügt über kleine und große 2- bzw. 3-Zimmer-Wohnungen. Alle Wohnungen sind barrierefrei erreichbar und mit Balkon oder Terrasse ausgestattet. Regelmäßig ist eine Sozialberaterin vor Ort, die den Mietern mit Rat und Tat zur Seite steht und Hilfsangebote vermittelt. Wöchentlich finden Veranstaltungen wie Spielenachmittage und Sportrunden im Gemeinschaftsraum statt.

Das Thema Pflegefachpersonal wurde ebenfalls besprochen. Der Pflegenotstand ist längst da. Die Bundespolitik muss schnell reagieren, um Schlimmeres in den nächsten Jahren zu verhindern. Ohne die vielen fleißigen Ehrenamtler wäre die Versorgung der vielen hilfsbedürftigen Menschen schon längst zusammengebrochen.
Die VS Bürgerhilfe bildet seit vielen Jahren in der Altenpflege aus. Besonders die berufsbegleitende Ausbildung die Quereinsteigern in der Pflege angeboten wird, wurde in den letzten Jahren gut angenommen.

Ein großes Herz sei das Wichtigste, was Menschen mitbringen müssten, um hier an ihrer Arbeit Freude und Bestätigung zu finden. Fast alles andere könne man lernen, erklärte Frau Carola Ahlert, die Geschäftsführerin der VS Bürgerhilfe gemeinnützige GmbH, während eines Rundgangs durch den Wohnpark.

Ein weiterer bedeutsamer Baustein ist die Sozialberatung. Sie trägt dazu bei, dass frühzeitig umfassene Beratung und Schulung der Angehörigen stattfinden. Wir besuchten die Begegnungsstätte Wildau. Hier informierte uns Sozialberaterin Stefanie Jainz über die Beratungsangebote. Diese gehen von sozialrechtlichen Fragen, über Fragen zu sozialen Leistungen oder möglichen Hilfestellung z.B. beim Umzug bis hin zur Vermittlung von Hilfeleistungen.

Bei unserem Besuch war zu spüren, dass die Mitarbeiter*Innen der Volkssolidarität ideenreich, optimistisch und mit voller Energie an ihre Arbeit gehen. Hier wird Solidarität gelebt.

Zurück

Aktuelles (Archiv)