17. Kreiserntefest im Landkreis Teltow-Fläming in Paplitz

24.08.2019

Das 17. Kreiserntefest im Landkreis Teltow-Fläming fand heute in Paplitz statt. Pünktlich um 11:30 Uhr startete der von zahlreichen Zuschauern gesäumte Umzug mit landwirtschaftlicher Technik aus verschiedenen Zeitepochen. Angeführt wurde der Umzug vom Spielmannszug Mittenwalde. Er wurde 2018 in Taiwan Weltmeister bei den Speilmannszügen. Neben den Paplitzer und anderen Vereinen der Stadr Baruth waren auch aus den Nachbargemeinden zahlreiche Mitwirkende im Umzug zu sehen. Auf dem Paplitzer Anger gab es einen bunten Markt mit Produkten aus der Region. Beliebt waren Kuchen und Brot aus dem Paplitzer Backofen.

Daneben hatten auch einige Höfe für die Besucher geöffnet. Neben Krankorbfahrten Drehorgelspieler, Riesenseifenblasen oder Kinderschminken hatten sich die Organisatoren sehr viele Attraktivitäten ausgedacht. Ein reichhaltiges Angebot an Essen und Trinken rundeten den Besuch ab. Ein gelungenes Fest, bei dem die Freude an und der Stolz auf die heimische Landwirtschaft allerorten zu spüren waren.

Ein Erntefest muß sein, obwohl vielen Bauern auch in diesem Jahr gar nicht nach Feststimmung zumute ist. Die Bauern haben nach der extremen Dürre 2018 zwar wieder eine etwas bessere Ernte eingefahren - aber in vielen Bereichen gab es erneute Einbußen wegen der Trockenheit.

Die erneute Trockenheit zeigt, dass ein klimagerechter Umbau der Landwirtschaft dringend erforderlich ist, damit Landwirte nicht bei jedem extremen Erntejahr in Existenznot geraten. Der ökologische Landbau zeigt nun schon über viele Jahre, dass eine klima- und bodenschonende Landwirtschaft möglich ist. Betriebe mit vielfältigen Fruchtfolge, Zwischenfruchtanbau, Heckenpflanzung und dem vorhandenem Grünland angepasste Tierbestände sind gegen Extremwetterereignisse besser gerüstet.

Zurück

Aktuelles (Archiv)