Jahreskalender 2013 des Heimatvereins „Alter Krug“ Zossen erschienen

28.11.2012

Geschichte der Berlin-Dresdener Eisenbahn

„Es war früher nicht alles besser, jedoch zeigen die historischen Aufnahmen, dass die Bahnanlagen wohl früher viel besser gepflegt wurden.“ So steht es im Vorwort des jetzt erschienenen Jahreskalenders 2013, herausgegeben vom Heimatverein „Alter Krug“ Zossen.

Der beliebte Umblätterkalender möchte unter dem Motto „Entlang der Dresdner Eisenbahn – Von Mahlow bis Klasdorf“ an die Geschichte der Eisenbahn in der Region erinnern. Als Mitglied des Heimatvereins konnte ich die Texte beisteuern und habe einen großen Teil der Abbildungen zur Verfügung gestellt. Noch bist zum 30. März 2013 läuft - passend zum Kalenderthema - im Museum "Alter Krug" in Zossen noch die Ausstellung „Entlang der Dresdner Eisenbahn von Mahlow bis Klasdorf“. 

Nicht nur für Eisenbahnfreunde ist der Kalender mit historischen Aufnahmen der Bahnhöfe in Zossen, Dahlewitz, Mahlow, Rangsdorf, Dabendorf, Neuhof, Wünsdorf und Baruth ein schönes Geschenk. 

Der Kalender ist in der Buchhandlung am Zossener Marktplatz und im Schreibwarengeschäft Schwendy erhältlich. Er kostet 8,50 Euro.

Ausstellung im Museum „Alter Krug": (Weinberge 15, 15806 Zossen) Öffnungszeit: Sa von 14- 17 Uhr, Mi 15 -18 Uhr.

Vor 140 Jahren erhielt die Berlin-Dresdner Eisenbahngesellschaft die Konzession zum Streckenbau. Eröffnet wurde die Bahnlinie dann im Sommer 1875. Damit erhielt Berlin durch eine auf kürzestem Weg geführt neue Eisenbahnlinie, eine weitere Verbindung mit der sächsischen Residenzstadt Dresden. Die private Berlin-Dresdener Eisenbahn-Gesellschaft geriet jedoch bald nach Baubeginn in die wirtschaftlichen Turbulenzen des Gründerkrachs. Nachdem es ihr nur unter großen Schwierigkeiten gelungen war, die Bahnstrecke betriebsfähig herzurichten, wurde sie vor 125 Jahren, im Jahr 1887, verstaatlicht und in das Eigentum Preußens überführt, worauf sich die Eisenbahngesellschaft auflöste. Seither hat sich die Eisenbahnstrecke Berlin–Zossen–Elsterwerda–Dresden nicht nur zu einer wichtigen Verbindung zwischen Berlin und Elbflorenz entwickelt, sondern sie bildet auch einen Teil der europäischen Nord-Süd-Achse von Skandinavien über Tschechien und Österreich nach Süd- und Südosteuropa.

Die Ausstellung und der Kalender konzentrieren sich auf den Streckenabschnitt, der durch den Landkreis Teltow-Fläming verläuft. Präsentiert werden in der Ausstellung Fotos, Postkarten und Gleisplänen sowie Modelle von Bahnhöfen, Lokomotiven und vielen Dingen Rund um die Eisenbahn aus dem Bestand Zossener Sammler.

Zurück

Aktuelles (Archiv)