Kunst-Gewerbemarkt auf dem Zossenhof in Lindenbrück

21.08.2017

Immer am dritten Sonnabend im August findet auf dem Zossenhof von Corinna Jungblut-Pohl und Jens Pohl ein Kunstgewerbemarkt statt. In diesem Jahr zum achten Mal.

Viele Besucher kamen um sich die Arbeit regionaler Künstler und Kunstgewerbetreibende anzuschauen und zu kaufen. Begehrt waren die Sitzplätze mitten im Hof, um bei Kaffee und Kuchen oder bei Schmalzstullen oder Bratwurst und Zescher Wein die Sonne zu genießen.

Neben an wurde geflochten, geklöppelt oder gemalt. Jens Pohl bediente den Backofen um Nachschub für das begehrte Steinofenbrot liefern zu können.

Von Anfang an dabei ist auch der Imker Karl-Heinz Riedel aus Funkenmühle. Auch Arnold Klaehr aus dem Spreewald bot mit seinen Holzarbeiten Handwerkliches. Handgefertigten Schmuck verkaufte Janine Reich. Ein Höhepunkt war das Scheren eines Schafes. Zurück zur Natürlichkeit lautete die Devise und zeigte dass auch die ländlichen Räume ein großes Potenzial besitzen.

Zurück

Aktuelles (Archiv)