Neue Galerie in Wünsdorf bleibt erhalten

21.10.2011

Der Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport des Kreistages Teltow-Fläming beschloss auf seiner Sitzung am 20.10.2011, dass die Neue Galerie in der Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf-Waldstadt vorerst nicht geschlossen wird.

Der Landkreis hatte zum Jahresende 2011 den Mietvertrag für die „Neue Galerie“ bereits gekündigt. Dieser wird nun verlängert. Viele Künstler der Region wehren sich gegen die Streichung von Finanzmitteln gerade im Kultursektor. Eine Unterschriftensammlung für den Erhalt der Galerie wurde von Künstlern des Landkreises, von Freunden der Neuen Galerie und der Bücherstadt initiiert. Im September konnten bereits 1.032 Unterschriften an den Landrat übergeben werden.

Auch ich setzte mich dafür ein, dass die Galerie für unsere Kunstschaffenden, weiterhin zur Verfügung steht. Gerade in der Nachbarschaft zum ehemaligen Militärgelände trägt sie dazu bei aufzuzeigen, wie ein Gelände mit einer zum Teil unrühmlichen Geschichte zu einem Ort für eine friedliche, moderne Kunst werden kann.

Von Januar bis März dieses Jahres gab es hier aus Anlass des 70. Geburtstages des Dabendorfer Malers und Grafikers Jürgen Melzer eine umfangreiche und gut besuchte Retrospektive seiner Werke. Im nächsten Jahre wird nun eine Ausstellung das Werk des Wünsdorfer Malers Bernd Stiehler anlässlich seines 65. Geburtstages mit einer Retrospektive würdigen können. Auch die Mädchen und Jungen des Wünsdorfer Hortes wären von der Schließung betroffen. Schließlich zählen sie zu den regelmäßigen Nutzern der Einrichtung, die sich in der Galerie mit der Kunst beschäftigt haben.

Am Samstag, den 29.Oktober 2011 wird um 15.00 Uhr die Verkaufsausstellung “Akzente 8″ in der NEUEN GALERIE in Wünsdorf-Waldstadt eröffnet.
Zahlreiche Künstler aus der Region präsentieren Malerei, Grafik, Plastik, Schmuck und mehr.
Gutenbergstr. 1, 15838 Zossen/Wünsdorf-Waldstadt
Öffnungszeiten: Do. bis So. 10 bis 17 Uhr, Der Eintritt ist frei.

Zurück

Aktuelles (Archiv)