Neues Jugendzentrum in Zossen eröffnet

10.07.2014

Heute wurde der neue Jugendclub in Zossen an den Kalkschachtöfen eröffnet. Die Stadt Zossen hatte vor einigen Jahren das alte BHG-Areal gekauft. Auf einem Teil des Areals wurde die KITA Oertelufer gebaut und Anfang des Jahres eröffnet.
 
Das ehemalige Verkaufsgebäude wurde nun zu einen sehenswerten Jugendzentrum umgebaut. Das DRK - bislang  Träger des Jugendclubs „Efeuhaus“ in Nächst Neuendorf - wird die Leitung des neuen Hauses übernehmen. Harald-Albert Swik, DRK-Kreisvorsitzender, wies darauf hin, dass es heute nicht selbstverständlich ist, das ein neuer Jugendclub eröffnet wird. Er versprach mit qualifiziertem Personal gute Arbeit zu liefern. Leiterin Susanne Kübeler und ihre Kollegin Evelyn Bär freuen sich auf die Aufgaben, die im neuen Jugendclub auf sie warten. 

Die Kosten für den Umbau beliefen sich auf rund eine Million Euro, die die Stadt Zossen zur Verfügung stellte. 317 Quadratmeter Nutzfläche stehen den Jugendlichen nun für ihre Freizeitgestaltung zur Verfügung. Die größte Fläche beanspruchen der große Multifunktionsraum sowie die Bühne. Eine große Sitzecke in der Lounge gegenüber dem Bar- und Küchentrakt ergänzt den Multifunktionsraum.

Die Eröffnung ist Anlass, um all denen Danke zu sagen, die durch ihr Engagement und ihre tatkräftige Mitarbeit diesen neuen Jugendclub ermöglicht haben. Ich wünsche dem Jugendclub, dass es ein wichtiger Ort der Begegnung für Jugendliche und junge Erwachsene in Zossen wird und ein wertvoller Baustein im sozialen und kulturellen Leben der Stadt. 

Zurück

Aktuelles (Archiv)