Sanitäre Situation am Strandbad Zesch soll verbessert werden

29.04.2015

Wasser, Sand und viel Charme am Strandbad Zesch

Auch am Strandbad Zesch steht der Saisonbeginn vor der Tür. Die Fraktion DIE LINKE Zossen hat nun einen Beschlussantrag eingereicht, der die Verbesserung der katastrophalen sanitären Situation zum Ziel hat. 2011 wurde das Strandbad neu gestaltet. Die starke Nutzung des Strandbades in den Sommermonaten macht auch ein Angebot an Toiletten notwendig. 
 
Noch immer nicht realisiert wurde die ursprünglich geplante Toilettenanlage, da der dafür vorgesehene Standort nicht weit genug vom Ufer des Zeschsees entfernt liegt. Im Abstand bis 50 Meter von der Uferlinie dürfen keine baulichen Anlagen errichtet werden.
 
Als Übergangslösung werden derzeit zur Badesaison zwei einfache Dixi Toiletten im Eingangsbereich aufgestellt. Die meisten Strandnutzer nehmen diese Art von Toiletten aber nur sehr ungern an. Zudem kommt es in den Sommermonaten zu Geruchsbeeinträchtigungen.
 
Für die in Kürze beginnende Badesaison soll nun ein entsprechend ausgestatteter Toilettenwagen die sanitäre Situation am Strandbad Zesch deutlich verbessern. Eine dauerhafte Lösung ist das allerdings nicht.
 
Insofern schlägt DIE LINKE Zossen vor, die Realisierung der ursprünglich geplanten Toilettenanlage bis zum Saisonbeginn 2016 vorzusehen. Als Standort soll allerdings der Bereich an der Straße „Zum Campingplatz“ vorgesehen werden. Dieser Standort befindet sich mehr als 50 m von der Uferkannte des Zeschsees entfernt. 

Zurück

Aktuelles (Archiv)