Stadt Potsdam baut neue Gesamtschule für 25,4 Mio. EURO

01.07.2015

Die neue Gesamtschule Leonardo da Vinci in Potsdam umfasst neben der Schule, die Sportanlagen und Hofflächen sowie eine Sporthalle mit vier Spielfeldern. Der 300 Quadratmeter große Speisesaal kann mit dem Foyer verbunden werden, so dass eine 500 m² große Eventfläche entsteht. Die Gesamtkosten belaufen sich hierfür auf 25,4 Mio. EURO. Die geplanten Baukosten für die Zossener Gesamtschule belaufen sich auf über 38 Mio. EURO.

Auf der vorletzten Sitzung des Finanzausschusses am 17.06.2015 hatte Zossens Bürgermeisterin M. Schreiber behauptet, dass der Neubau der Gesamtschule Leonardo da Vinci in Potsdam für 850 Schülerinnen und Schüler nicht 25,4 Mio. €, wie in der Pressemitteilung der Stadt Potsdam vom 16.09.2014 berichtet wurde, sondern über 31 Mio. € kosten soll.

Hierzu habe ich mit dem Vorsitzenden der Fraktion DIE KLINKE Dr. Hans-Jürgen Scharfenberg gesprochen. Die Situation stellt sich nach diesem Gespräch wie Folgt dar:

Das moderne Schulhaus für die Gesamtschule wird mit 31 Klassen- und elf Gruppenräumen, drei Fachkabinetten Kunst, einer großen Bibliothek, sieben Fachkabinetten für Naturwissenschaften, vier Informatikkabinetten, eine Lehrküche sowie Räumen für Arbeitslehre ausgestattet.

Die Dachfläche wird aus ökologischen Gründen begrünt.

Geplant sind eine Fünfzügigkeit in der Sekundarstufe I sowie eine Dreizügigkeit in der Sekundarstufe II. Ebenfalls berücksichtigt sind dynamische Schulentwicklungsprozesse einer aufbauenden Schule, denen mit der Weiterentwicklung des Ganztagskonzepts und der Einbeziehung der dazukommenden Schülerschaft, Kolleginnen und Kollegen sowie Eltern Rechnung getragen wird.

Als wesentlicher Bestandteil des Schullebens ist der 300 Quadratmeter große Speisesaal, der mit dem Foyer verbunden werden kann, so dass eine 500 m² große Eventfläche entsteht,  geplant.

Neben dem Schulhaus wird es auf dem Areal Sportanlagen und Hofflächen sowie eine Sporthalle mit vier Spielfeldern (insgesamt 1.600 Quadratmeter) geben. Zu den Außensportanlagen zählen zwei Kleinspielfelder, eine 100-Meter-Laufbahn, Weitsprunggrube, Kugelstoßring, ein grünes Klassenzimmer und eine Gymnastikwiese.

Die Gesamtkosten für das Projekt liegen bei 25,4 Mio. Euro. Darin enthalten ist der Schulneubau mit Mensa, die Außenanlagen (u.a. der Schulhof), die Sportplätze, die Vier-Feld-Sporthalle und die Kosten für die Grundstücksankäufe.   

Der Umzug der Gesamtschule in den neuen Schulbau ist zum Schuljahr 2016/17 geplant. Die Grundsteinlegung war im März 2015. Das Schulneubauprojekt wird vom Kommunalen Immobilien Service (KIS) abgewickelt. Die Kosten für das Projekt werden zu 100 % durch die Stadt Potsdam aufgebracht. Zossens Bürgermeisterin behauptete, dass im Wirtschaftsplan des KIS weitere Kostengruppen für den Schulneubau enthalten sind, so dass die Gesamtkosten deutlich über 31 Mio. € liegen werden.

Die Kostenhöhe von 25,4 Mio. EURO wurde mir zudem schriftlich durch den Bereich Zentrale Steuerung und Finanzen der Stadt Potsdam bestätigt. Der Kommunale Immobilienservice (KIS) der Landeshauptstadt Potsdam teilte auf meine Anfrage mit, dass es sich bei den geplanten Kosten i. H. v. 25,4 Mio.€ um die Gesamtinvestitionskosten, also einschließlich Grunderwerbskosten, die Kosten der KG 100 - KG 700 handelt.
 
Der KIS wird diese Projekte im kommenden Jahr auch innerhalb dieses Budgets abschließen.

Weitere Infos zum Neubau der Gesamtschule in Potsdam können hier geöffnet werden (externer Link).

Zurück

Aktuelles (Archiv)