Sturmwarnung! Oder: Ostdeutsche Seen im Angebot

28.09.2011

Ein Radiofeature von Heide und Rainer Schwochow

Das Ufer ist gesäumt von Bäumen und Wiesen. Im Wasser tummeln sich Hechte, Zander und Karpfen, im Schilf schwimmen Seerosen. "Was die mit unserm See vorhaben, ist eine Katastrophe für die ganze Region", sagt Manfred Sieber von der Bürgerinitiative "Pro Malchiner See". So wie der Mecklenburger sind viele Menschen auch in Brandenburg wütend auf die Berliner Politik.

Denn die will "ihre" Seen aus der ehemaligen DDR an Privatinvestoren verkaufen. So steht es im Einigungsvertrag von 1990. Die Gemeinden haben ein Vorkaufsrecht, aber meistens kein Geld.

Damit droht den Anwohnern das gleiche Schicksal wie am Wandlitzsee im Norden Berlins: Der neue Besitzer kassierte zuerst bei der Gemeinde und dann bei den Grundstücksbesitzern rund um den See Gebühren. Zwei Beispiele von vielen. Warum kauft jemand einen See?

Die Autoren begeben sich auf die Suche nach Käufern und nach Menschen, die vom Verkauf betroffen sind. Mit dabei sind auch Mitglieder des Vereins pro Mellensee e. V. und der Bürgermeister der Gemeinde Am Mellensee. Auch ich wurde interviewt. E
in tolles Feature von DLF und RBB!

Hier geht es zur Sendung:  http://www.dradio.de/aodflash/player.php?station=1&broadcast=641012&datum=20110927&playtime=1317143680&fileid=33f77d16&sendung=641012&beitrag=1535780&/

oder als pdf-Datei:

Zurück

Aktuelles (Archiv)