Tierheim Zossen - Warten auf Fundtiervertrag

18.01.2013

Seit längerer Zeit befindet sich ein Fundtiervertrag zwischen dem Zossener Tierheim und der Stadtverwaltung Zossen in der Bearbeitung. Die Diskussion hierüber geht schon einige Jahre. Zunächst sollte der Vertrag rückwirkend ab 1. Januar 2012, dann rückwirkend ab 1. September 2012 gelten. Nunmehr soll der Vertrag ab 2013 gelten. Allerdings ist der Vertrag bislang noch immer nicht unterzeichnet.
 
Das Tierheim hatte im Vertrauen auf die Zusage zur Unterzeichnung des Vertrages bereits 2012 Fundtiere aufgenommen, darunter 53 Katzen, 12 Hunde und 4 Kleintiere. Dafür hätte der Verein auf der Basis des Vertragsentwurfes bis November 2012 insgesamt 13.880,40 € in Rechnung stellen können.
 
Da der Vertrag bislang nicht unterzeichnet und die Kosten nicht erstattet wurden, ist der „Verein der Tierfreunde Schützende Hand e.V.“ in Bedrängnis geraten. Um die so entstandene finanzielle Problemlage zu entschärfen hat der Verein im Dezember 2012 einen Antrag auf außerordentliche Zuwendung bei der Stadtverwaltung Zossen gestellt.
 
Die Übertragung der Fundtierbetreuung auf das Tierheim Zossen wurde im Ausschuss Recht, Sicherheit und Ordnung ausgiebig diskutiert. Im Februar 2012 wurde die Diskussion mit einem positiven Votum des Ausschusses für eine Vereinbarung mit dem Tierheim Zossen beendet.
 
Tierheime leisten einen wichtigen Beitrag auf dem Gebiet der Unterbringung und Versorgung von Fundtieren und herrenlosen Tieren. Bei dieser Aufgabe müssen die Tierheime unterstützt werden. Im Sommer 2012  hatten die Stadtverordneten bereits einstimmig beschlossen, das dass Tierheim Zossen eine Zuwendung in Höhe von 4.000,00 € erhält. Diese Mittel sind auch ausgezahlt worden. Für die Stadtverwaltung gilt es nun auch weiterhin Verantwortung zu übernehmen.
 
 
Das Tierheim ist auf Spenden angewiesen:
Kontaktdaten:
Tierheim Zossen, Straße der Jugend 156, 15806 Zossen

Zurück

Aktuelles (Archiv)