Carsten Preuß

Wahlprogramm zur Landtagswahl 2014


test

Jeder Ortsteil zählt!

Mir sind alle Ortsteile wichtig. Jeder der 10 Ortsteile hat seine individuelle Geschichte, die gepflegt und respektiert werden muss. Probleme müssen beachtet und Lösungen gefunden werden, um ein starkes Zossen zu entwickeln.

Ein Hauptproblem, das ich angehen werde, ist der Bau, die Reparatur und die Unterhaltung der Rad- und Gehwege die in allen Ortsteilen immer wieder ein wichtiges Diskussionsthema sind. Die Verbindung der Ortsteile untereinander ist wichtig, um die Schulwege sicherer zu machen und um den Tourismus in der Region zu fördern. Auch die Möglichkeiten zur gemeinsamen Nutzung geeigneter Gehwege für Rad und Fußgänger durch entsprechende Ausschilderung werde ich prüfen.

Die Sportplätze der gesamten Stadt, insbesondere an den Schulstandorten befinden sich leider in einem schlechten Zustand. Die Sanierung dieser Sportanlagen werde ich voranbringen. Auch die Angebote für Kinder und Jugendliche in Form von Jugendarbeit und Spiel- und Bolzplätzen fehlen in vielen Ortsteilen.

Die Feuerwehren in den Ortsteilen und die Dorfgemeinschaftshäuser müssen zeitgerecht und regelmäßig instand gehalten und unterstützt werden, denn sie sind unverzichtbar für die Sicherheit als auch für das innerörtliche Dorfleben. Bei den Feuerwehren werde ich gute Ideen für die Nachwuchswerbung fördern.

Die Zossener Bürgerinnen und Bürger wollen nicht beherrscht werden, sondern wollen ihre Talente, ihr Wissen und ihre Erfahrungen in die Gestaltung unserer Heimat einbringen. Wir wollen miteinander Zossen entwickeln. Wir wollen endlich eine Bürgergesellschaft werden, damit wir für unsere Gemeinde die tollen Chancen nutzen können. Daher ist es wichtig, dass die Ortsbeiräte ein stärkeres Gewicht erhalten.

Ich werde dafür sorgen, dass wir in dieser Stadt ein offenes Rathaus haben, in dem die Türen für die Anliegen der Bürger offen stehen.

Ich will Bürgermeister für alle Zossener, für alle Dabendorfer, für alle Menschen in Wünsdorf und Kallinchen, für Schöneiche und Lindenbrück, für Schünow und Glienick, für Nächst Neuendorf und Horstfelde und natürlich auch für Nunsdorf werden – denn: Jeder Ortsteil zählt.